Lernhilfe - Wir sind zuständig für bessere Zensuren.

News & Angebote

Coronavirus 11.05.2020

Nach den aktuellen Information, u.a. von den Sächsischen Staatsministerien

insbesondere:
Allgemeinverfügung
Vollzug des Infektionsschutzgesetzes Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie Einstellung des Betriebs von Schulen und Kindertageseinrichtungen
Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt
vom 1. Mai 2020, Az: 15-5422/4

Vollzug des Infektionsschutzgesetzes Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie
Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus
Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und
Gesellschaftlichen Zusammenhalt
vom 17. April 2020, Az.: 15-5422/22

Dr. Koch: Hygienische Vorbereitung für Schulen und in der Kindertagesbetreuung bei Wiederaufnahme des Betriebes (AZ 23-5422.19/6) vom 02. und 09.04.2020

gilt:

  1. Bis einschließlich 22. Mai 2020 gilt:
    1.1 An Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft im Sinne des Sächsischen Schulgesetzes sowie des Gesetzes über Schulen in freier Trägerschaft im Freistaat Sachsen finden kein Unterricht oder sonstige schulische Veranstaltungen statt. Bei der Erbringung schulischer Leistungen sind Schülerinnen und Schüler verpflichtet, nicht in persönlichen Kontakt mit der Schule zu treten.

Sätze 1 und 2 finden keine Anwendung auf

1.1.1 die Durchführung von Prüfungen und Konsultationen. Ferner kann Unterricht jeweils in den Abschlussklassen und -jahrgängen sowie Vorabschlussklassen und -jahrgängen an allgemeinbildenden Schulen (einschließlich der entsprechenden Bildungsgänge an den Schulen des zweiten Bildungsweges), an berufsbildenden Schulen und an den Förderschulen (mit Ausnahme des Förderschwerpunktes geistige Entwicklung) erteilt werden;

1.1.2 den Unterricht in den Klassenstufen 4 der Grund- und Förderschulen (mit Ausnahme des Förderschwerpunktes geistige Entwicklung) einschließlich eines schulischen Betreuungsangebotes zu den üblichen Unterrichts- und Betreuungszeiten am Standort der Grund- bzw. Förderschule im Rahmen der jeweiligen Betreuungsverträge. Im gegenseitigen Einvernehmen zwischen Schul- und Hortleitung sind unter Beachtung des Infektionsschutzes auch abweichende Regelungen für das Betreuungsangebot zulässig, um unter den gegebenen räumlichen und personellen Voraussetzungen vor Ort die bestmögliche Lösung zu realisieren.

Deshalb bietet die Lernhilfe bis zunächst 22.05.2020 keinen regulären Gruppenunterricht an.

 

Die Lernhilfe, hat die o.a. hygienischen Voraussetzungen für Konsultationen ihrer angemeldeten Schüler geschaffen.

Diese Schüler werden unter Beachtung der Gebote und Regeln, die derzeitig im öffentlichen Leben gelten zum Unterricht eingeladen.

 

Die Nachhilfelehrer und die Büroleiterin sind zur Durchsetzung der gültigen, in unseren Räumen ausgehängten hygienischen Regeln im Rahmen unseres Hausrechtes berechtigt und verpflichtet.

 

 Bitte informieren Sie sich weiterhin auch auf dieser Webseite
www.meine-lernhilfe.de.

Für unsere Lernhilfe Lichtenstein (noch keine eigene Standortseite) gelten die NEWS der anderen Standorte sinngemäß.

Danke für Ihr Verständnis.

 

  Wir sind zuständig für bessere Zensuren. Über 20 Jahre Erfahrung.